I. Vorgeschichte (100.000 – 500 v. Chr.)

um 100.000 v. Chr.

In der mittleren Altsteinzeit (Mittelpaläolithikum) – also während der letzten Eiszeit (Würmeiszeit 120.000 – 20.000 v. Chr.) – wird die Besiedlung des Biebergrundes durch entsprechende Funde belegt. Es handelt sich hier um die „Neandertalerkultur“. Die Menschen leben in einer Tundrenlandschaft gemeinsam mit Mammut, Wollnashorn, Höhlenbär, Säbelzahntiger und Wildpferd.


um 8.000 v. Chr.

Mit Beginn der Mittelsteinzeit (Mesolithikum) lässt die allmähliche Milderung des Klimas Waldwuchs zu.


um 3.000 v. Chr.

Aufgrund der weiteren Klimaverbesserung in der Jungsteinzeit (Neolithikum) wenden sich die Menschen Ackerbau und Viehzucht zu und werden sesshaft.


um 1.800 – 450 v. Chr.

Für die Bronzezeit und ältere Eisenzeit kann die Besiedlung des Biebergrundes nicht belegt sondern nur vermutet werden.


Nächste Veranstaltungen:

 

Samstag, 18. Mai um 14.00 Uhr im Treffpunkt "Alte Post" in Bgmd-Bieber:

 

Vorstellung der Publikation "Franz Ludwig von Cancrin" durch Joachim Lorenz.

Eröffnung der Ausstellung "Franz Ludwig von Cancrin anlässlich 525 Jahre Bieberer Bergbau".

Die Ausstellung ist auch am Sonntag (19. Mai) und Sonntag (26. Mai) von 14 - 17 Uhr geöffnet.

 

Sonntag,  16. Juni ab 07:30 Uhr Jahresausflug  zur Lahn

weitere Info siehe Startseite "Aktuelle Hinweise"