I. Vorgeschichte (100.000 – 500 v. Chr.)

um 100.000 v. Chr.

In der mittleren Altsteinzeit (Mittelpaläolithikum) – also während der letzten Eiszeit (Würmeiszeit 120.000 – 20.000 v. Chr.) – wird die Besiedlung des Biebergrundes durch entsprechende Funde belegt. Es handelt sich hier um die „Neandertalerkultur“. Die Menschen leben in einer Tundrenlandschaft gemeinsam mit Mammut, Wollnashorn, Höhlenbär, Säbelzahntiger und Wildpferd.


um 8.000 v. Chr.

Mit Beginn der Mittelsteinzeit (Mesolithikum) lässt die allmähliche Milderung des Klimas Waldwuchs zu.


um 3.000 v. Chr.

Aufgrund der weiteren Klimaverbesserung in der Jungsteinzeit (Neolithikum) wenden sich die Menschen Ackerbau und Viehzucht zu und werden sesshaft.


um 1.800 – 450 v. Chr.

Für die Bronzezeit und ältere Eisenzeit kann die Besiedlung des Biebergrundes nicht belegt sondern nur vermutet werden.


Nächste Veranstaltungen:

  

Montag, 28.08.2017

Geschichte und Geschichten aus fünf historischen Ortsrundgängen

19:30 Uhr Vortrag über die bisher in Wirtheim durchgeführten historischen Ortsrundgänge gemeinsam mit der kfd Wirtheim im Kath. Pfarrzentrum Bgmd-Wirtheim 

 

Festprogramm "500 Jahre Reformation/250 Jahre refor-mierte Kirche zu Bieber" (siehe unten)

Gemeinsame Veranstaltun-gen von ev. Kirchengemeinde und GV Bebergemünd mit Gottesdiensten, Ausstellung, Vorträgen und Exkursionen vom 27.08. bis 31.10.2017

 

Sonntag, 03.09.2017

14:00 Uhr Führung auf dem Kulturweg "Sonnenhang und Schattenspender" in Gelnhausen"

Treffpunkt: 13.30 Uhr Kindergarten Bieber sowie 13:40 Uhr Parkplatz am Bürgerzentrum Bgmd-Kassel

 

Festprogramm.docx
Microsoft Word Dokument 16.1 KB