Chronik des Geschichtsvereins Biebergemünd e.V.

Die Vereinsaktivitäten als reich bebildertes Chronikheft ab 2008

Chronik_2016_WEB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.3 MB
Chronik_2015_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.9 MB
Chronik_2014_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.7 MB
Chronik_2013_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.5 MB
Chronik_2012_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.9 MB
Chronik_2011_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.8 MB
Chronik_2010_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.0 MB
Chronik_2009_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.4 MB
Chronik_2008_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.8 MB

Herausragende Ereignisse und bemerkenswerte Aktivitäten in der Vereinsgeschichte in Stichworten 1994/1995 - 2007

2007  
08/09.09.2007 Die offizielle Eröffnung des „Tag des offenen Denkmals“ im Main-Kinzig-Kreis wird durch den Landrat, Herrn Pipa, am 08.09. in der Bieberer Burgbergkapelle vorgenommen. Am eigentlichen Denkmaltag (09.09.) sind die Burgbergkapelle und die Laurentiuskirche in Bieber geöffnet.
23.06.2007 Jahresausflug nach Würzburg.
20.05.2007 Am Internationalen Museumstag wird im Saal Samer die Sonderausstellung zur Imkerei eröffnet.
01.04.2007 Der Geschichtsverein ist Ausrichter der jährlich stattfindenden Frühjahrstagung des Zentrums für Regionalgeschichte im Main-Kinzig-Kreis.
30.03.2007 Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Lanzingen; der Verein hat nun 114 Mitglieder; 614 Gäste haben in 2006 das Biebergrund-Museum besucht.
19.03.2007 Informationsveranstaltung in der Gaststätte „Zum goldenen Faß“ in Kassel über den ehem. Lehrer Wilm Hosenfeld; Gemeinschaftsveranstaltung mit der KAB.
2006  
17.09.2006 Eröffnung „Historischer Ortsrundgang“ in Wirtheim.
10.09.2006 Am Tag des offenen Denkmals wird gemeinsam mit der kath. Pfarrgemeinde Bieber die renovierte Burgbergkapelle präsentiert.
01.07.2006 Jahresausflug nach Speyer und Lorsch.
21.05.2006 Am Internationalen Museumstag wird im Saal Samer die Sonderausstellung „Historische Handelswege im Spessart – Birkenhainer Straße und Eselsweg“ eröffnet.
28.03.2006 Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Wolf in Bieber; der Verein hat nun 103 Mitglieder; 659 Gäste haben in 2005 das Biebergrund-Museum besucht.
2005  
23.10.2005 Der in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Spessartprojekt erstellte zweite Biebergemünder Kulturweg „Kelten im Kasselgrund“ wird eröffnet.
11.09.2005 Am Tag des offenen Denkmals wird die vom Geschichtsverein erstellte Wallrekonstruktion an der Alteburg in Kassel der Öffentlichkeit vorgestellt.
09.07.2005 Jahresausflug nach Darmstadt.
02.07.2005 In der Biebertalhalle findet die Jubiläumsfeier zum 10-jährigen Bestehen des Geschichtsvereins statt.
08.05.2005 Am Internationalen Museumstag wird im Saal Samer die Sonderausstellung „Mühlen“ eröffnet.
23.03.2005 Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Krone“ in Wirtheim. Der Verein zählt nun 96 Mitglieder; das Biebergrund-Museum wurde in 2004 von 617 Gästen besucht.
2004  
14.11.2004 „Erzählcafe“ in Kassel; Schwerpunktthema: die Eröffnung „Historischer Ortsrundgang Wirtheim“ im Jahr 2005.
10.10.2004 Durch einen „Tag der offenen Grabung“ werden die seit August 2004 durchgeführten Ausgrabungen an der Alteburg in Kassel beendet. Die Erkenntnisse der Grabungen werden bei dem in Vorbereitung befindlichen Kulturweg „Alteburg Kassel“ Berücksichtigung finden; Eröffnung vsl. 2005.
12.09.2004 Am „Tag des offenen Denkmals“ präsentiert der Geschichtsverein eine Sonderausstellung in der kath. Pfarrkirche Bieber „150 Jahre kath. Kirche Mariae Geburt“.
10.09.2004 Festakt zum Jubiläum „150 Jahre kath. Kirche Mariae Geburt“ zu Bieber 
in der Biebertalhalle unter Beteiligung des Geschichtsvereins.
26.06.2004 Jahresausflug nach Mainz.
19.03.2004 Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Karl Wolf in Bieber mit Neuwahl 
des Vorstandes. 
Es werden gewählt bzw. im Amt bestätigt: Peter Nickel (Vorsitzender), 
Dieter Wimmel (stellv. Vors.), Peter Warmbold (Schatzmeister), 
Margarete Stock (stellv. Schatzm.), Siegfried Emmrich (Schriftführer), 
Bernd Samer (stellv. Schriftf.), Meinolf Drüll (Pressewart).
Der Verein zählt 80 Mitglieder; 514 Gäste haben in 2003 das Biebergrund-Museum besucht.

 Von privater Seite wird dem Verein der Saal der ehem. Bahnhofsgaststätte 
in Bieber für Sonderausstellungen und zur dauerhaften Unterbringung der landwirtschaftlichen Exponate zur Verfügung gestellt.
2003  
13.11.2003 Der Vorsitzende des Geschichtsvereins, Peter Nickel, erhält aus den Händen des Landrates Karl Eyerkaufer die Medaille für Heimatpflege.
14.09.2003 Am „Tag des offenen Denkmals“ wird der historische Ortsrundgang Bieber eröffnet.
28.06.2003 Jahresausflug nach Aschaffenburg.
18.05.2003 Am „Internationalen Museumstag“ wird im Biebergrund-Museum die Wanderausstellung „100 Jahre Frauenleben rings ums Kinzigtal“ präsentiert.
28.03.2003 Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Wolf in Bieber.
Der Verein hat inzwischen 83 Mitglieder; 1012 Gäste haben in 2002
das Biebergrund-Museum besucht.
2002  
08.09.2002 Eröffnung der Sonderaustellung „250 Jahre Geldgeschichte – Vom Bieberer Taler 
zum €uro“ am „Tag des offenen Denkmals“.
08.06.2002 Jahresausflug zur Burg Münzenberg und zum Kloster Arnsburg.
12.05.2002 Am „Internationalen Museumstag“ wird im Biebergrund-Museum altes Handwerk 
präsentiert, wie das Herstellen von Besen, Stuhlgeflecht und Bleiverglasung.
10.05.2002 Videovorführung „Kassel in den Fünfzigern“ (aufgenommen 1958), 
eine gemeinsame Veranstaltung von KAB und Geschichtsverein.
25.03.2002 Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Wolf in Bieber.
 Der Verein hat inzwischen 82 Mitglieder; ca. 1.000 Gäste haben in 2001 
das Biebergrund-Museum besucht.
20.03.2002 Die Homepage des Geschichtsverein ist freigeschaltet und erreichbar unter: 
www.geschichtsverein-biebergemuend.de

01.03.2002

Start des Gemeinschaftsprojektes zum Thema Mühlen zwischen der
 Cassebeer-Gesellschaft, der Grundschule Biebertal und des Geschichtsvereins.
2001  
09.09.2001

Anlässlich des „Tag des offenen Denkmals“ findet eine Exkursion zu den 
„Mühlen im Kasselgrund“ statt.

Eröffnung der Sonderausstellung „Johann Heinrich Cassebeer – Apotheker 
und Naturforscher“ im Biebergrund-Museum mit einem einleitenden Vortrag 
von Prof. Dr. Dieter Mollenhauer in der Biebertalhalle.

25.08.2001 Burgberg-Exkursion unter der Leitung des Kreisarchäologen Dr. Schmitt.
28.07.2001 Ausführlicher Pressebericht über das Biebergrund-Museum in der 
Wochenendausgabe der Gelnhäuser Neuen Zeitung.
02.06.2001 Vortrag über Leben und Wirken des in Bieber geborenen Künstlers 
Richard Rother von Herbert Schwarz (Kronach) in der Biebertalhalle.
20.05.2001 Internationaler Museumstag:
 Eröffnung der Sonderausstellung „111 Jahre Richard Rother“ 
im Biebergrund-Museum.
20.03.2001 Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Karl Wolf in Bieber mit Neuwahl 
des Vorstandes. 
Es werden gewählt bzw. im Amt bestätigt: Peter Nickel (Vorsitzender), 
Meinolf Drüll (stellv. Vors.), Peter Warmbold (Schatzmeister), 
Brunhilde Schubert (stellv. Schatzm.), Siegfried Emmrich (Schriftführer), 
Bernd Samer (stellv. Schriftf.), Björn Scherer-Mohr (Pressewart). 
Der Verein zählt inzwischen 77 Mitglieder; ca. 600 Gäste haben in 2000 
das Biebergrund-Museum besucht.
10.03.2001 Eröffnung des Kulturweges „Bergbau und Naturschutz – Die Bieberer Acht“ 
durch Landrat Karl Eyerkaufer.
2000  
16.09.2000 Eröffnung des Biebergrund-Museums:
Dieses gliedert sich in die Abteilungen Vorgeschichte, Waldglashütten, Bergbau, Eisenbahn, Trachten, heimisches Handwerk, Bügeln, Leinenherstellung, Militär und Gesellschaft, Forst- und Landwirtschaft; herausragendes Exponat ist ein keltisches Tüllenbeil, welches in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts in der Nähe der Alteburg (Kassel) gefunden wurde.
21.03.2000 Jahreshauptversammlung im Kollegraum des Bürgerhauses Kassel.
Der Verein hat inzwischen 60 Mitglieder.
1999  
24.03.1999 Anlässlich des „Tag des offenen Denkmals“ wird das noch im Aufbau befindliche Biebergrund-Museum präsentiert.
12.09.1999 Jahreshauptversammlung im Kollegraum des Bürgerhauses Kassel, u.a. wird über den Stand der Renovierungsarbeiten im Museumsgebäude berichtet, welches künftig den Namen „Biebergrund-Museum“ tragen wird. Horst Bindseil legt das Amt des Pressewartes nieder; als Nachfolger wird Matthias Schum gewählt. Die Zahl der Mitglieder ist auf 54 gestiegen.
1998  
17.11.1998 Beschluss des Biebergemünder Gemeindevorstandes über einen „Gebrauchsüberlassungsvertrag“ zwischen der Gemeinde und dem Zahnarzt Gero Brinner über die kostenlose zur Verfügung Stellung des ehemaligen Forstmuseums als Heimatmuseum (Betriebskosten übernimmt die Gemeinde Biebergemünd, der Geschichtsverein ist Träger des Heimatmuseums).
13.09.1998 Zum„Tag des offenen Denkmals“ werden die beiden evangelischen Kirchen in Bieber präsentiert.
26.04.1998 Erster historischer Ortsrundgang durch Bieber mit anschließendem „Kaffee und Kuchen“ im alten Rathaus.
26.03.1998 Jahreshauptversammlung im Kollegraum des Bürgerhauses Kassel mit Neuwahl des Vorstandes.
Es werden gewählt bzw. im Amt bestätigt: Peter Nickel (Vorsitzender),
Klaus Wurche (stellv. Vors.), Peter Warmbold (Schatzmeister),
Dagmar Freund (stellv. Schatzm.), Siegfried Emmrich (Schriftführer),
Bernd Samer (stellv. Schriftf.), Horst Bindseil (Pressewart).
Der Verein hat inzwischen 51 Mitglieder.
12.03.1998 Die HR-Sendung „Marktplatz“ wird auf dem „Dalles“ in Bieber u.a.
mit Beteiligung des Geschichtsvereins aufgezeichnet. Schwerpunkt der Sendung ist die Bergbautradition Biebers. Die Sendung wird am 3.5.1998 ausgestrahlt.
1997
14.09.1997 Präsentation der kath. Pfarrkirche Wirtheim St. Peter und Paul am
„Tag des offenen Denkmals“.
23.08.1997 Der Biebergemünder Zahnarzt Gero Brinner kauft das ehemalige Forstamtsgebäude in Bieber und will das Nebengebäude (ehem. Gefängnis) dem Geschichtsverein als Museumsgebäude zur Verfügung stellen.
29.06.1997 Anlässlich des 150 jährigen Bestehens des Bieberer Vereins „Liederkranz“ nimmt der Geschichtsverein am Festzug mit einer Fußgruppe in historischen Kostümen teil.
22.06.1997 Erster Jahresausflug des Geschichtsvereins nach Werthein mit Stadtbesichtigung und Besuch des Glasmuseums.
17.03.1997 Jahreshauptversammlung im Kollegraum des Bürgerhauses Kassel.
Der Verein hat inzwischen 41 Mitglieder.
1996
09.07.1996 Erstes Treffen der Bieberer Arbeitsgruppe; diese will sich nun fortan jeden 2. Dienstag im Monat in der Gaststätte Wolf um 19.30 Uhr zum Stammtisch treffen.
11.04.1996 Die Presse berichtet über zahlreiche dem Geschichtsverein zur Verfügung gestellte historische Exponate; Geschichtsverein wünscht Heimatmuseum.
21.03.1996 Jahreshauptversammlung im Kollegraum des Bürgerhauses Kassel;
u.a. Beschluss über Einrichtung von Orts- und Arbeitsgruppen.
1995
11.10.1995 Vereinsversammlung zur Verabschiedung der Satzung 
(u.a. wird der Mitgliedsbeitrag auf 24,- DM festgelegt).
10.10.1995 „Tag des offenen Denkmals“:
 Der neu gegründete Geschichtsverein lädt an diesem Tag zur Besichtigung 
einer Lanzinger Hofreite aus dem 15. Jahrhundert ein.
26.06.1995 Gründungsversammlung des Geschichtsvereins Biebergemünd e.V. im Kollegraum
 des Bürgerhauses Kassel durch 31 Biebergemünder Bürger.
1994
29. und 30.10.1994 Feierlichkeiten „500 Jahre Bieberer Bergbau“.
Die vereinsübergreifende Initiative zur Vorbereitung und Durchführung dieses Jubiläums ist die Keimzelle des späteren Biebergemünder Geschichtsvereins.

Nächste Veranstaltungen:

  

Montag, 28.08.2017

Geschichte und Geschichten aus fünf historischen Ortsrundgängen

19:30 Uhr Vortrag über die bisher in Wirtheim durchgeführten historischen Ortsrundgänge gemeinsam mit der kfd Wirtheim im Kath. Pfarrzentrum Bgmd-Wirtheim 

 

Festprogramm "500 Jahre Reformation/250 Jahre refor-mierte Kirche zu Bieber" (siehe unten)

Gemeinsame Veranstaltun-gen von ev. Kirchengemeinde und GV Bebergemünd mit Gottesdiensten, Ausstellung, Vorträgen und Exkursionen vom 27.08. bis 31.10.2017

 

Sonntag, 03.09.2017

14:00 Uhr Führung auf dem Kulturweg "Sonnenhang und Schattenspender" in Gelnhausen"

Treffpunkt: 13.30 Uhr Kindergarten Bieber sowie 13:40 Uhr Parkplatz am Bürgerzentrum Bgmd-Kassel

 

Festprogramm.docx
Microsoft Word Dokument 16.1 KB